Vorstellung PDF Drucken E-Mail

 

 

Vorstellung des Ortsvereins


Der Ortsverein AWO Massen wurde 1946 gegründet. Hauptziel der AWO in den "Hungerjahren" war die Versorgung der Kinder (Kinderverschickung etc.) und Schneidern und Stricken von Kleidung.

1973 wurde hier in der alten Gemeindebücherei die Seniorenbegegnungsstätte eingerichtet. Die Kindererholung wurde weitergeführt, dazu kamen  die Seniorenerholungen vom Kreisverband der AWO.

2001 übernahm der Ortsverein AWO Unna-Massen das Projekt Mühlrad Begegnungsstätte am  Massener Hellweg. Im Laufe der ehrenamtlichen Tätigkeiten hatte der Ortsverein mit Hilfe etlicher Sponsoren die Räumlichkeiten des Cafés, den PC-Raum, die sanitären Anlagen und den Kinderspielraum renoviert und wohnlicher gestaltet.

Wir veranstalten einmal monatlich einen Kinderspielenachmittag im AWO Treff, jeden Montag findet Seniorentanz statt.

Donnerstags kann man sich mit unserer Gymnastikgruppe fit halten, jeden Dienstag ist Seniorennachmittag angesagt.

Von montags bis freitags kann im Mühlrad in netter Gesellschaft sein Mittagessen einnehmen. Anmeldung bitte einen Tag vorher.

Viele Tagesfahrten werden angeboten und einmal jährlich eine Studienfahrt. Wer möchte kann auch an unserem Filmfrühstück teilnehmen. Für unsere Mitglieder findet vierteljährlich eine Geburtstagsfeier statt.

So hat sich im Laufe der Zeit einiges verändert von den Hungerjahren zu den heutigen Angeboten. Jeder kann an unseren Angeboten teilnehmen, nicht nur Mitglieder.

Vorstand

Vorsitzende


Margret Bülow
Sedanstr. 28
59427 Unna-Massen

Telefon: 02303-16301



Stellvertretender Vorsitzender


Dieter Vogel
An der Röhrenstrecke 8a
59425 Unna

Telefon 02303-69447



Kassierer


Walter Danielmeier
Reckerdingsweg 9
59427 Unna-Massen

Telefon: 02303-50437



Schriftführerin


Alexandra Last



Stellv. Schriftführerin


 



Beisitzer


Ingrid Crämer

Ulrike Plothe

Klaus Dreihaus

Horst Herkelmann

Rudolf Reitz

Leiterin Seniorennachmittag: Renate Bartusch



Revisoren


Gerd Engelmann

Helmut Tewes,  Hans-Joachim Weirich

Marc Vertgewall, Robert Crämer